Workshop Kuckucksuhr bauen

für Gruppen ab 5 bis 25 Personen, ab 16 Jahre
Dauer: 2,5 - 3 Stunden

Infos zum Download: Initiates file downloadFlyer 2023

Kuckucksuhren gehören einfach zum Schwarzwald. Wie wäre es, selbst eine zu gestalten?
Der kompakte Workshop wird gern für Gäste aus aller Welt gebucht, denn damit ist das persönliche Souvenir garantiert. Aber auch Schwarzwälder können sich ein Stück Heimat fertigen - egal ob für die eigenen vier Wände oder als Geschenk.

Weil das Uhrenmuseum über einen regionalen Hersteller teilweise vorgefertigte Einzelteile bezieht, ist es möglich, nach nur drei Stunden mit der eigenen Kuckucksuhr nach Hause zu gehen.
Nach einer kurzen Einstimmung auf die Schwarzwälder Traditionsuhr in der Ausstellung machen sich die Teilnehmenden selbst ans Werk: In kreativer Atmosphäre wird das geschnitzte Holzzifferblatt gestaltet, wobei hochwertige Materialien zum Einsatz kommen, die viele Möglichkeiten bieten. Selbstverständlich darf auch der Kuckucksruf nicht fehlen. Hierzu montieren die Teilnehmenden unter fachlicher Anleitung ein Quarzuhrwerk, das den beliebten Vogel zur vollen Stunde erklingen lässt. Selbstredend stammen die verwendeten Teile aus dem Schwarzwald.

Inhalte:
· Empfang der Teilnehmenden im Museum, einige Blicke auf die historischen und modernen Kuckucksuhren und ihre Geschichte.
· Wechsel zu den Arbeitstischen
· Bemalen eines geschnitzten Holzzifferblatts
· Montieren des Quarzwerks mit Kuckucksruf unter Anleitung

 

Anmeldung für Gruppen
unter email@deutsches-uhrenmuseum.de oder
Telefon (0)7723 920-2800. Gerne mit Vorlauf (min. 1 Woche).


Kosten: Der Workshop kostet 40 EUR je Person, dies beinhaltet den Original-Bausatz und das Uhrwerk (alles made in Black Forest) dazu Farben und ein gepflegte Malausrüstung.

Basteln ist nicht Ihr Ding? Die fertige Uhr gibt's im Museumshop für 47 EUR
Opens external link in new windowzum Shop-Produkt